Lisa hat’s verstanden und erklärt’s auf YouTube: MS-Behandlung geht nur systemisch

Lisa Kellner wurde aktiv…

In ihrer Familie gibt es eine genetische Disposition für MS und als bei ihr mit gerade mal 20 Jahren diese auch diagnostiziert wurde, hätte sie sich einen Informationskanal gewünscht, der ihr ein anderes Bild der MS vermittelt. „Man bekommt nicht nur die Diagnose sondern ein Paket: Es ist unheilbar, geht nie wieder weg und es gibt wirklich überhaupt keinen Grund, jemals wieder gesund zu werden.“
So hat sie sechs Jahre lang die Nebenwirkungen ihrer Basistherapie ertragen. Sie hatte schon viele Entzündungen im Gehirn und die Ärzte warnten sie. Also hat sie versucht zu verdrängen, war immer nur schlapp und erschöpft.
Vor ca. drei Jahren hat Lisa Kellner angefangen, die Krankheit ganzheitlicher zu betrachten und war sich sicher, dass der Körper immer nach Gesundheit strebt: „Wenn jede Zelle gesund ist, ist das ganze Zellsystem gesund und im Umkehrschluss auch der Mensch.“

Sie wechselte vom Verdrängungs- in einen Aktivitätsmodus und empfand durch die vielen persönlichen Erfahrungsberichte, die sie inzwischen las, gleichzeitig erstmals Hoffnung. Sie entwickelte ein anderes Krankheitsverständnis und wurde wieder fitter, übernahm Eigenverantwortung. „Wenn ich jeder Zelle das gebe, was sie braucht,…“

Herzlichen Dank, wir haben unser Spendenziel für die vergangene Periode  erreicht und die nähere Zukunft des Projektes ist Dank Ihrer Unterstützung gesichert!

Die positiven Kommentare unserer SpenderInnen geben uns Mut und Motivation für die Spendenperiode 2018/2019.

Was andere über das Projekt denken, können Sie auch hier nachlesen. Wir sammeln dort Meinungen und Einschätzungen seit Anfang 2018!

Bitte unterstützen Sie uns hier auch in der aktuellen Spendenperiode….!


Zell Liebe

So hat Lisa Kellner nun ganz aktuell einen YouTube-Kanal gestartet, wie sie ihn damals gebraucht hätte, frei nach dem Zitat von Galileo Galilei:

Man kann einem Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.

Und Entdeckung hat etwas mit Verantwortung zu tun.
Lisa Kellner ist überzeugt, dass systemische, komplexe Krankheiten nicht von heute auf morgen kommen. Es ist immer ein Prozess, eine Entwicklung, was zu Krankheit führt. Und das ist über Lebenseinflüsse lenkbar, durch Epigenetik beeinflussbarer als durch reine Symptombehandlung; bis Stillstand oder sogar Besserung eintritt.
In ihren drei bisher veröffentlichten Videos spricht sie keine Therapieempfehlungen aus, sondern beginnt, Zusammenhänge zu erklären und betont, dass jede/r für sich selbst verantwortlich ist. Und dass, wenn man nicht bereit ist, etwas in seinem Leben zu ändern, man bestimmt besser bei einer Basistherapie bleiben soll. Ansonsten könnte eigene Verantwortung eventuell effektiver sein; so dass der Körper nicht mehr so auf Entzündung getrimmt ist….

Hier Lisas bisher veröffentlichte Videos (monatlich kommen neue hinzu):

Basic I – Multiple Sklerose – meine Erfahrung (9,5 Min.):

Basic II a – Verständnis von chronischen Erkrankungen (10 Min.):

Basic II b – MS und Autoimmunerkrankungen (6,5 Min.):

Und wenn der Körper durch geänderte Lebensweise nicht mehr mit Entzündungen reagieren muss, jede Zelle hat, was sie braucht, kann es bergauf gehen, mit Energie, Motivation, Gesundheit, … ganz im Sinne von Life-SMS!


Und wenn Sie helfen wollen, dass das Life SMS-Projekt weiterlebt, unterstützen Sie uns über drei einfache Wege!

betterplace button

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts oben auf dieser Seite.