Life-SMS / lsms.info aktuell – die Sommerpause genießen!

Liebe Follower!

Wie in jedem Jahr – und das auch in ungewöhnlichen Zeiten – hat die Sommerpause begonnen. Insofern wünschen wir allen Freunden und Interessenten entspannte Sommertage, viel Licht und Natur zur Erholung und Regeneration.

Lassen Sie einfach mal los und genießen soweit wie möglich das Leben! Oder wie der Schriftsteller Paul Keller einmal sagte: “ Der Sommer macht den Menschen zum Träumer”.

Angenehme Sommerträume haben definitiv positive gesundheitliche Effekte.

Für die Wissbegierigen weisen wir aber auch an dieser Stelle auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unserem Kernthema lebensstil-orientierte und eigenverantwortliche Behandlung der MS haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend den von uns vertretenen Positionen, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage. Am Ende verweisen wir auch auf aktuelle zum Teil frei verfügbare Studien – machen Sie sich selbst ein Bild!

Aber wie gesagt – genießen Sie die freie Zeit und erholen Sie sich. Wir melden uns dann wieder im Laufe des Augusts.

Ihr Team

Life-SMS


Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose [idw-online.de, 29.6.2020]

Forschende der Universitätsmedizin Mainz und des Kompetenznetz Multiple Sklerose e. V. belegen Nutzen eines Bluteiweißes als Biomarker für MS in der klinischen Praxis

NIH vergibt 7,2 Millionen Dollar an Cleveland Clinic für die Erforschung neuer diagnostischer Biomarker bei Multipler Sklerose [newsroom.clevelandclinic.org, 10.6.2020]

Mit dem Zuschuss wird eine multizentrische Studie unterstützt, um zu bewerten, ob ein neuer Biomarker, das so genannte Zentralvenen-Zeichen (CVS), als zuverlässiger diagnostischer Marker für MS dienen kann.

Osteoporose bei MS vorbeugen [curado.de, 15.6.2020]

MS-Patienten haben ein erhöhtes Risiko für Osteoporose (Knochenschwund). Bereits bei der Diagnose der MS ist die Knochendichte vieler MS-Patienten verringert. Die Gründe dafür sind noch nicht ausreichend erforscht. Forschende vermuten, dass ein Mangel an Vitamin D, wie er bei vielen MS-Patienten diagnostiziert wird, zu einer reduzierten Knochendichte beitragen kann. Vitamin D wird für den Knochenaufbau benötigt.

WIRKUNG BEI SYMPTOMEN MEHRFACHE SKLEROSE Fruchtschalenbestandteil kann neuronale Schäden reduzieren [pressetext.com/, 7.4.2020]

Mit Ursolsäure haben Forscher der Thomas Jefferson University nun einen Ansatz gefunden, der eine weitere Schädigung verringern und helfen kann, die schützenden Hüllen der Neuronen wieder aufzubauen. Ursolsäure ist in den Schalen von Obst wie Äpfeln oder Pflaumen und in manchen Kräutern enthalten.

Studie: Ernährung beeinflusst MS-Verlauf [gesundheitsstadt-berlin.de/, 16.3.2020]

Bestimmte Fettsäuren können das Darm-Mikrobiom von MS-Patienten so positiv beeinflussen, dass sich die Schubrate und das Behinderungsrisiko reduzieren lassen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität Bochum, in der Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung am Patienten angewandt wurden.

233 Genvariationen für MS entdeckt [amsel.de, 21.2.2020]

Kann man bei einem einzelnen Menschen eine Multiple Sklerose voraussagen? Warum sind Frauen so viel häufiger betroffen als Männer? – Ein internationales Forschungsnetzwerk liefert mögliche Antworten.

Lesenswerte Studien

Duscha, A. et al. (2020) ‘Propionic Acid Shapes the Multiple Sclerosis Disease Course by an Immunomodulatory Mechanism’, Cell, pp. 1–14. doi: 10.1016/j.cell.2020.02.035.

Fazit: Die Supplementation mit Propionat hatte eine positive Wirkung auf die immunologischen, neurodegenerativen und klinischen Parameter bei MS-Patienten, einschließlich der Rückfallrate und des Fortschreitens der Behinderung.

de Oliveira LRC, Mimura LAN, Fraga-Silva TFC, et al. Calcitriol Prevents Neuroinflammation and Reduces Blood-Brain Barrier Disruption and Local Macrophage/Microglia Activation. Front Pharmacol. 2020;11:161. Published 2020 Mar 12. doi:10.3389/fphar.2020.00161 [open access]

Fazit: Die Ergebnisse dieser Studie weisen darauf hin, dass eine frühe Intervention mit 15-Dihydroxyvitamin D3 den neuroinflammatorischen Prozess, der das Kennzeichen der EAE- und MS-Immunpathogenese ist, steuern kann und daher als Zusatztherapie für MS-Patienten erforscht werden sollte.


Feng, X. et al. (2019) ‘Vitamin D enhances responses to interferon-β in MS’, Neurology(R) neuroimmunology & neuroinflammation, 6(6). doi: 10.1212/NXI.0000000000000622.
[open access]

FAZIT: Vitamin D verstärkt die IFN-β-Induktion von mehreren Proteinen und kehrt auch die Th1/Th2-Verzerrung bei MS um, die mit IFN-β allein beobachtet wird. Die Kombination von Vitamin D und IFN-β hat einen potentiellen Nutzen bei der Linderung von MS.

Simpson, S., Van Der Mei, I., Lucas, R. M., Ponsonby, A. L., Broadley, S., Blizzard, L., … Valery, P. (2018). Sun exposure across the life course significantly modulates early multiple sclerosis clinical course. Frontiers in Neurology, 9(FEB). https://doi.org/10.3389/fneur.2018.00016
[open access]

Schlussfolgerung: Wir fanden heraus, dass eine vorausgehende Sonnenexposition vor einer späteren Umwandlung in MS und vor Schüben schützt. Während konsistente Zusammenhänge zwischen der Sonnenexposition nach Beginn der Sonnenexposition oder dem 25(OH)D-Gehalt im Serum und dem klinischen Verlauf nicht offensichtlich waren, möglicherweise verdeckt durch Verhaltensänderungen, zeigten diejenigen Teilnehmer, die ihre Sonnenexposition merklich erhöhten, eine verringerte MS-Konversions- und Rückfallgefahr, was auf eine positive Wirkung der Sonnenexposition auf den klinischen Verlauf schließen lässt.

Und wenn Sie helfen wollen, dass Life-SMS Ihnen weiterhin wertvolle Informationen bereitstellen kann und dass unser Projekt weiterlebt, unterstützen Sie uns über drei einfache Wege!
DSGiP-Logo

& amazon smile


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts oben auf dieser Seite.

Life-SMS und so sonst so: Mikrobiom – Aufzeichnung vom Deutschlandfunk

illustrative Darstellung von Bakterien
© Foto: mcmurryjulie | pixabay.com

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unserem Kernthema lebensstil-orientierte und eigenverantwortliche Behandlung der MS haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend den von uns vertretenen Positionen, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage. Neuerdings verweisen wir am Ende auch auf aktuelle frei verfügbare Studien – machen Sie sich selbst ein Bild!


Gesundheit und Prävention beginnen in den Verdauungsorganen [deutschlandfunk.de, 10.12.2019]

Eine gesunde Darmflora sorgt nicht nur für eine gute Verdauung, sondern hat auch Einfluss auf das Wohlergehen und die Gesundheit. Gerät dieses sogenannte Mikrobiom aus dem Gleichgewicht, drohen Erkrankungen, die auch andere Organe als den Darm betreffen können (podcast).

Empfehlungen zur Anwendung von Alemtuzumab nach dem Sicherheitsprüfverfahren der EMA [http://www.emed-ms.de/, 5.12.2019]

Nach dem Bekanntwerden schwerer immunvermittelter Nebenwirkungen und infusionsassoziierter Probleme mit Herz und Blutgefäßen einschließlich mehrerer Todesfälle unter dem MS-Therapeutikum Alemtuzumab (Lemtrada®) leitete die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) am 12. April 2019 ein Sicherheitsprüfverfahren ein, das nun mit einer Empfehlung des PRAC beendet wurde. Der Vorstand des KKNMS ordnet die aktuellen Informationen ein.

Herpes-Infektion erhöht MS-Risiko immens [merkur.de/, 3.12.2019]

Wie das Ärzteblatt berichtet, sind Wissenschaftler in einer neuen Studie zu dem Schluss gekommen, dass bestimmte Herpes-Viren das Risiko für Multiple Sklerose erhöhen. Ein Forscherteam um Anna Fogdell-Hahn vom Karolinska Institut in Stockholm wertete die Daten von 8.742 schwedischen MS-Patienten und 7.215 gesunden Probanden aus.

Sonnenlicht oder Vitamin D – Oder vielleicht doch beides?[www.amsel.de, 22.11.2019]

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Sonnenlicht ganz unabhängig von Vitamin D die MS unterdrücken kann – zumindest bei der Maus.

Enzephalopathie unter Baclofen [www.apotheke-adhoc.de/, 12.11.2019]

Unter der Therapie mit Baclofen kann es zur Entwicklung von gefährlichen Enzephalopathien kommen. Verstärkt scheint dieses Risiko bei Patienten mit Nierenfunktionsstörungen aufzutreten. Diese Hinweise lieferte eine kanadische Studie, die im Fachjournal „JAMA“ veröffentlicht wurde. Unentdeckte Nierenschäden vor der Therapie könnten somit zu Komplikationen führen.

Leben mit Multipler Sklerose: Strategien zur Bewältigung physischer, emotionaler, sozialer und praktischer Herausforderungen [verywellhealth.com, 31.10.2019]

Es ist unübersehbar, dass das Leben mit Multipler Sklerose (MS) mit Schwierigkeiten verbunden sein kann. Die meisten Menschen denken oft an die körperlichen, wie Schmerzen, Müdigkeit und Mobilitätsprobleme. Aber du musst dich auch mit emotionalen Herausforderungen wie Wut, Veränderungen in deinen sozialen Interaktionen und praktischen Problemen auseinandersetzen, die das Durchstehen des Tages erschweren können.

EMA beschränkt die Anwendungvon Alemtuzumab [pharmazeutische-zeitung.de, 1.10.2019] 

Europäische Arzneimittelagentur (EMA) empfiehlt, den Einsatz des Multiple-Sklerose-Mittels Alemtuzumab (Lemtrada®) deutlich einzuschränken. So solle der Anti-CD52-Antikörper nur noch einer ganz bestimmten Patientengruppe vorbehalten bleiben und in Krankenhäusern mit Intensivstationen verabreicht werden.


Unser besonderer Dank an alle Spenderinnen und Spender, die dafür gesorgt haben, dass wir die Basisfinanzierung für 2019 bei betterplace inzwischen erreicht haben. Ohne Sie würde es dieses Projekt nicht geben!


Abschließend wünschen wir Ihnen einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches Jahr 2020!

Ihr

Life-SMS Team


Aktuelle frei verfügbare Studien:

Morris G, Berk M. The many roads to mitochondrial dysfunction in neuroimmune and neuropsychiatric disorders. BMC Med. 2015;13:68. Published 2015 Apr 1

Buscarinu MC, Fornasiero A, Romano S, Ferraldeschi M, Mechelli R, Reniè R, Morena E, Romano C, Pellicciari G, Landi AC, Salvetti M and Ristori G (2019) The Contribution of Gut Barrier Changes to Multiple Sclerosis Pathophysiology. Front. Immunol. 10:1916.

Linden J, Granåsen G, Salzer J, Svenningsson A, Sundström P. Inflammatory activity and vitamin D levels in an MS population treated with rituximab. Mult Scler J Exp Transl Clin. 2019;5(1):2055217319826598

Forbes JD, Bernstein CN, Tremlett H, Van Domselaar G and Knox NC (2019) A Fungal World: Could the Gut Mycobiome Be Involved in Neurological Disease? Front. Microbiol. 9:3249


Und wenn Sie helfen wollen, dass unser Projekt weiterlebt, unterstützen Sie uns über drei einfache Wege!

betterplace-Logo DSGiP-Logo

& amazon smile


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts oben auf dieser Seite.

Life-SMS und so sonst so: Biotineinnahme — zu hohe Dosen verursachen Interferenzen bei Laboruntersuchungen

Photo: Louis Reed

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unserem Kernthema lebensstil-orientierte und eigenverantwortliche Behandlung der MS haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend den von uns vertretenen Positionen, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage. Neuerdings verweisen wir am Ende auch auf aktuelle frei verfügbare Studien – machen Sie sich selbst ein Bild!


Vorab und nicht vergessen: Melden Sie sich zum kostenfreien Jahresseminar am 2.11.2019 an!

Die Veranstaltung hat den Schwerpunkt Psyche und MS. Ein Thema welches leider viel zu oft nicht wirklich beachtet wird.


Biotineinnahme — zu hohe Dosen verursachen Interferenzen bei Laboruntersuchungen [imd-berlin.de, 2019]

Biotin wird in immunologischen Testsystemen zur Markierung von spezifischen monoklonalen Antikörpern oder Gensonden genutzt, um diese in einem weiteren Analyseschritt mittels Streptavidin zu binden und so nachweisen zu können. Daher besteht die Gefahr, dass es bei einem hohen Biotinspiegel im Blut zu Interferenzen mit Labortesten und zu falschen Messergebnissen kommen kann.

Fragwürdige Zulassungspraxis: Teurer als Gold [t-online.de, 30.8.2019]

Die Hoffnung mancher Multiple-Sklerose-Patienten ist pro Gramm fast 5.000-mal teurer als Gold: 2.127 Euro kostet eine Tablette Mavenclad. Neben dem Preis werfen Genehmigungsverfahren und ein erhöhtes Krebsrisiko Fragen auf.

MULTIPLE SKLEROSE: ROTE-HAND-BRIEF ZU FINGOLIMOD [dmsg.de, 2.9.2019]

Der Rote-Hand-Brief zu Fingolimod (Handelsname Gilenya®) informiert über neue Kontraindikationen bei der Anwendung in der Therapie der Multiplen Sklerose während der Schwangerschaft und bei Frauen im gebärfähigen Alter, die keine wirksame Verhütungsmethode anwenden.

Wie Multiple Sklerose besser therapiert werden könnte [http://www.emed-ms.de, 29.08.2019]

Bislang existierende Medikamente gegen Multiple Sklerose (MS) können hauptsächlich die anfänglich schubweise verlaufende Erkrankung lindern. Bei vielen Patienten geht die Erkrankung jedoch später in eine progrediente MS über, bei der die Behinderungen der Betroffenen schleichend zunehmen. Diese Form lässt sich derzeit nicht ausreichend behandeln. Mögliche Gründe für das Ausbleiben einer effektiven Therapie gegen progrediente MS hat ein internationales Forscherteam in einem Übersichtsartikel in der Zeitschrift „Nature Reviews Drugs Discovery“ vom 9. August 2019 zusammengetragen.

Pflanzliche Ernährung reduziert Müdigkeit bei Patienten mit Multipler Sklerose, durch die Erhöhung des guten Cholesterins [medicalxpress.com, 15.08.2019]

Höhere Niveaus des Blut-High-Density-Lipoproteins (HDL) – oder des guten Cholesterins – können die Müdigkeit bei Patienten mit Multipler Sklerose verbessern, so eine neue Studie der University of Buffalo.


Unser besonderer Dank an alle Spenderinnen und Spender, die dafür gesorgt haben, dass wir die Basisfinanzierung für 2019 bei betterplace inzwischen erreicht haben. Ohne Sie würde es dieses Projekt nicht geben!


Aktuelle frei verfügbare Studien:

Stürner Kh, Stellmann J-P, Dörr J, et al. A standardised frankincense extract reduces disease activity in relapsing-remitting multiple sclerosis (the SABA phase IIa trial), J Neurol Neurosurg Psychiatry 2018 Apr;89(4):330-338.

Chitnis, T. The role of testosterone in MS risk and course. Multiple Sclerosis Journal, 2018 Jan;24(1):36-41.

Linden J, Granåsen G, Salzer J, Svenningsson A, Sundström P. Inflammatory activity and vitamin D levels in an MS population treated with rituximab. Mult Scler J Exp Transl Clin. 2019;5(1):2055217319826598


Und wenn Sie helfen wollen, dass unser Projekt weiterlebt, unterstützen Sie uns über drei einfache Wege!

betterplace button

& amazon smile


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts oben auf dieser Seite.

Sendepause bei Life-SMS – 4 Wochen Zeit für die Ferien!

Genießen Sie in der Zeit das Leben, gönnen Sie sich Ruhe und die Sonne in Maßen, lassen Fünfe gerade sein und verbringen möglichst viel Zeit mit lieben Menschen. Egal ob Sie in den Süden oder den Norden fahren, zuhause bleiben oder Urlaub direkt um die Ecke machen, Strand, den Wald oder die Berge lieben, manchmal ist loslassen und entspannen die beste Medizin.

In diesem Sinne schöne Ferien!

 

Ihr Life-SMS Team!


Für die Unermüdlichen noch eine Empfehlung, falls es einmal zu heiß in der Sonne werden sollte. Ab dem 29.7. wird die hervorragende amerikanische Dokuserie: 

Betrayal: Wurzeln und Behandlungsmöglichkeiten von Autoimmunerkrankungen

kostenlos ausgestrahlt. Es lohnt sich!

Näheres dazu in einem Newsfeed der Akademie für menschliche Medizin….


Und wenn Sie helfen wollen, dass unser Projekt weiterlebt, unterstützen Sie uns über drei einfache Wege!

betterplace button

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts oben auf dieser Seite.

Life-SMS und sonst so: Immer mehr Menschen erkranken an MS

Life-SMS / lsms.info aktuell und lesenswerte Studien


An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unserem Kernthema lebensstil-orientierte und eigenverantwortliche Behandlung der MS haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend den von uns vertretenen Positionen, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage. Neuerdings verweisen wir am Ende auch auf aktuelle frei verfügbare Studien – machen Sie sich selbst ein Bild!

Immer mehr Menschen erkranken an MS [schwaebische.de, 7.6.2019]

Die Zahl der Multiple-Sklerose-Patienten im Ostalbkreis und im Land Baden-Württemberg nimmt zu. Diesen Trend beobachtet die Krankenkasse AOK. Unter den AOK-Versicherten im Ostalbkreis sind 265 Personen im Jahr 2013 an MS erkrankt gewesen.

Hochdosiertes Kortison bei MS-Schub: Vitamin D könnte sich als Wirkverstärker erweisen [gesundheitsstadt-berlin.de, 31.5.2019]

Vitamin D kann möglicherweise die Kortisontherapie von MS-Patienten verbessern. Zu diesem Ergebnis sind Schweizer Forscher gelangt. Es handelt sich jedoch bislang nur um vorklinische Experimente.

Noch mehr hochrangige Belege dafür, dass Ernährung und Lebensstil eine wichtige Rolle bei der MS-Progression spielen [overcomingms.org, 21.5.2019]

Die Forschung zeigt erneut, wie lebensstilbasierte Faktoren und die kardiovaskuläre Gesundheit zu einer Hirnatrophie bei Menschen mit MS beitragen und dass ungesündere Diäten mit der Zeit mit einer größeren Ansammlung von MS-Läsionen verbunden sind.

Rote-Hand-Brief: Modafinil führt womöglich zu Fehlbildungen [pharmazeutische-zeitung.de, 9.5.2019]

Es besteht der Verdacht, dass die Anwendung von Modafinil während der Schwangerschaft zu schweren angeborenen Fehlbildungen führen kann. Es sollte daher während der Schwangerschaft nicht angewendet werden. Darüber informieren die Zulassungsinhaber von modafinilhaltigen Arzneimitteln in einem Rote-Hand-Brief.

Multiple Sklerose geht mit epigenetischen Veränderungen in Immunzellen einher [emed-ms.de, 7.5.2019]

ForscherInnen des Instituts für Klinische Neuroimmunologie des Klinikums der Universität München und der Universität des Saarlandes haben im Rahmen der MS TWIN STUDY festgestellt, dass Multiple Sklerose mit epigenetischen Veränderungen einhergeht.

CBD-Öl bei Depressionen [zentrum-der-gesundheit.de, 9.4.2019]

CBD-Öl ist ein Extrakt aus der Hanfblüte, der mit einem Basisöl verdünnt wurde. CBD steht dabei für Cannabidiol. Das ist der Wirkstoff aus der Hanfblüte, der schmerzlindernd, entzündungshemmend und angstlösend wirkt. Kann er auch bei Depressionen helfen?

FDA Drug Safety Communication [29.11.2018]

Die U.S. Food and Drug Administration (FDA) warnt davor, dass bei Patienten mit Multipler Sklerose (MS) kurz nach Erhalt von Lemtrada (Alemtuzumab) seltene, aber schwere Schlaganfälle und Risse in der Auskleidung von Arterien im Kopf und Hals aufgetreten sind.


Frei verfügbare Studien:

Linden J, Granåsen G, Salzer J, Svenningsson A, Sundström P. Inflammatory activity and vitamin D levels in an MS population treated with rituximab. Mult Scler J Exp Transl Clin. 2019;5(1):2055217319826598

Forbes JD, Bernstein CN, Tremlett H, Van Domselaar G and Knox NC (2019) A Fungal World: Could the Gut Mycobiome Be Involved in Neurological Disease? Front. Microbiol. 9:3249


Foto: unsplashYIFEI CHEN


Und wenn Sie helfen wollen, dass unser Projekt weiterlebt, unterstützen Sie uns über drei einfache Wege!

betterplace button

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts oben auf dieser Seite.

Life-SMS und sonst so: Weizen im Visier

Photo: Polina Rytova

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unserem Kernthema lebensstil-orientierte und eigenverantwortliche Behandlung der MS haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend den von uns vertretenen Positionen, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage. Neuerdings verweisen wir am Ende auch auf aktuelle frei verfügbare Studien – machen Sie sich selbst ein Bild!

Weizen im Visier – Lebensmittel oder Krankmacher [ardmediathek.de, online – 21.11.2019]

Weizen ernährt die Welt – aber er ist in Verruf geraten. Immer mehr Menschen leiden an einer Weizenunverträglichkeit. Was verursacht diese diffusen Beschwerden, die auch viele Ärzte immer noch vor Rätsel stellen? Die Forschung ist sich uneins …

Kakao könnte Erschöpfungssyndrom bei Multipler Sklerose entgegenwirken [aerzteblatt.de, 13.3.2019]

Kakao könnte dabei helfen, ein Erschöpfungssyndrom – Fatigue – einzu­dämm­en, das von einer Multiplen Sklerose (MS) ausgelöst wird. Das berichten Wissenschaftler der Oxford University im Journal of Neurology Neurosurgery & Psychiatry

Hope for people with progressive MS – the asthma drug that may slow brain shrinkage [overcomingms.org, 4.3.2019]

It is not uncommon within the pharmaceutical industry to find that a drug originally developed to treat one disease may coincidentally have beneficial effects on another – sometimes referred to as “repurposing”. Ibudilast is one such drug. Commonly prescribed in Japan for the treatment of asthma and stroke, Ibudilast is currently being investigated as a potential treatment in progressive forms of MS.

Wenn das Immunsystem die Nerven angreift – Multiple Sklerose [swr.de, 27.02.2019]

Mit neuen Wirkstoffen lässt sich die Krankheit immer besser behandeln, deren Nebenwirkungen allerdings oft erheblich sind. Dennoch fordern immer mehr Experten eine aggressive Therapie schon in der Frühphase.

Selma Blair Discusses Multiple Sclerosis, and Many Hear Their Own Story [nytimes.com, 26.2.2019]

The actress Selma Blair appeared at the Vanity Fair Oscar party on Sunday evening wearing a diaphanous Ralph & Russo gown and carrying a custom-made cane covered in black patent leather.

Herpesviren: Die DNA-Trolle [doc-check.de; 24.2.2019]

Herpesviren sollen an der Entstehung von Depressionen, Alzheimer und Autismus beteiligt sein – und sind damit womöglich alles andere als harmlos. Eine aktuelle Studie scheint den Zusammenhang zwischen Herpesviren und Multiple Sklerose sogar zu bestätigen. Könnten Impfungen das Problem lösen?

LÄSST SICH DIE MULTIPLE SKLEROSE DURCH ERNÄHRUNG POSITIV BEEINFLUSSEN? [dmsg.de, 30.1.2019]

Eine Studie des NeuroCure Clinical Research Centers der Charité Universitätsmedizin Berlin und dem Immanuel Krankenhaus geht dieser Frage nach und sucht noch Teilnehmer mit schubförmig-remittierender Multipler Sklerose


Lesenswerte Studien:

Linden J, Granåsen G, Salzer J, Svenningsson A, Sundström P. Inflammatory activity and vitamin D levels in an MS population treated with rituximab. Mult Scler J Exp Transl Clin. 2019;5(1):2055217319826598

Forbes JD, Bernstein CN, Tremlett H, Van Domselaar G and Knox NC (2019) A Fungal World: Could the Gut Mycobiome Be Involved in Neurological Disease? Front. Microbiol. 9:3249

Häusler, D.; Weber, M.S. Vitamin D Supplementation in Central Nervous System Demyelinating Disease—Enough Is Enough. Int. J. Mol. Sci. 2019, 20, 218

Simpson S Jr., van der Mei I, Lucas RM, Ponsonby A-L, Broadley S, Blizzard L, Ausimmune/ AusLong Investigators Group and Taylor B (2018) Sun Exposure across the Life Course Significantly Modulates Early Multiple Sclerosis Clinical Course. Front. Neurol. 9:16

Life-SMS und sonst so: Mit hochdosiertem Vitamin D gegen Autoimmunkrankheiten

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unserem Kernthema lebensstil-orientierte und eigenverantwortliche Behandlung der MS haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend den von uns vertretenen Positionen, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage. Neuerdings verweisen wir am Ende auch auf aktuelle bzw. lesenswerte frei verfügbare Studien – machen Sie sich selbst ein Bild!

Vitamin D Supplemente

Mit hochdosiertem Vitamin D gegen Autoimmunkrankheiten wie MS [esslinger-zeitung.de, 8.2.2019]

Kontroverse um alternative Therapie: Die Diskussion um das sogenannte Coimbra-Protokoll zeigt, wie schwierig es ist, alternative Therapien zu beurteilen.

Neurofilament-Wert zeigt MS-Risiko an [aerztezeitung.de, 6.2.2019]

MAILAND. Neurofilament, genauer „Neurofilament Light Chain“ (NFL), etabliert sich zunehmend als Prognose- und Verlaufsmarker bei MS. Ein gewisser Nutzen wird auch erkennbar, um Patienten mit einem klinisch isolierten Syndrom (CIS) zu identifizieren, die vermutlich keine MS entwickeln.

Ein Muskelprotein fördert die Heilung von Nerven [bionity.com, 25.1.2019]

Normalerweise heilen verletzte Fasern in Gehirn und Rückenmark nicht. Bochumer Biologen hoffen auf neue Ansätze mittels Gentherapie.

Stem cell therapy for relapsing MS proves effective and safe, study finds [edition.cnn.com, 15.1.2019]

A stem cell transplant using a lower-dose regimen of chemotherapy plus immune system suppressors is more effective at preventing disease progression compared to currently used disease-modifying therapies, according to the new study published Tuesday in the journal JAMA.

Toxin von Clostridien bei MS beteiligt? [aerztezeitung.de, 19.12.2018]

Immer mehr Resultate deuten auf einen Einfluss des Darmmikrobioms bei der MS-Entstehung. Einiges spricht inzwischen dafür, dass inaktive autoreaktive T-Zellen von bestimmten Darmkeimen „geweckt“ werden und daraufhin ihren Angriff im zentralen Nervensystem starten. Welche Keime das sein sollen, ist bislang aber noch unklar. Möglicherweise hat die Darmflora auch einen direkten Einfluss auf die MS-Pathogenese.

New study shows correlation between fats and level of disability in MS [overcomingms.org; 17.12.2018]

Die Autoren kamen zu dem Schluss, dass “ sie den Nachweis erbracht haben, dass spezifische Lipidkonzentrationen mit VLDL-Subfraktionen sowohl mit einer Behinderung bei RRMS-Patienten als auch mit proinflammatorischen Plasmazytokinwerten korreliert sind „.


Lesenswerte frei verfügbare Studie(n):

Simpson S Jr., van der Mei I, Lucas RM, Ponsonby A-L, Broadley S, Blizzard L, Ausimmune/ AusLong Investigators Group and Taylor B (2018)
Sun Exposure across the Life Course Significantly Modulates Early Multiple Sclerosis Clinical Course. Front. Neurol. 9:16

Darwish, H., Haddad, R., Osman, S., Ghassan, S., Yamout, B., Tamim, H., Khoury, S., Apr. 2017.
Effect of vitamin d replacement on cognition in multiple sclerosis patients.


 

Und wenn Sie helfen wollen, dass unser Projekt weiterlebt, unterstützen Sie uns über drei einfache Wege!

betterplace button

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts oben auf dieser Seite.

Life-SMS und sonst so – Vitamin D: Die erstaunliche Wirkung auf das Immunsystem

Life-SMS / lsms.info aktuell und lesenswerte Studien


Vitamin D-Stoffwechsel, Quelle DSGIP
Vitamin D-Stoffwechsel, Quelle DSGIP

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unserem Kernthema lebensstil-orientierte und eigenverantwortliche Behandlung der MS haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend den von uns vertretenen Positionen, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage. Neuerdings verweisen wir am Ende auch auf aktuelle bzw. lesenswerte frei verfügbare Studien – machen Sie sich selbst ein Bild!

Vitamin D: Die erstaunliche Wirkung auf das Immunsystem und bei Multipler Sklerose [sonnenallianz.de, 6.12.2018]

Forscher von der Universität Münster kommen bei Versuchen mit MS-Kranken ebenso wie in Tierversuchen zu dem Ergebnis: Moderate Sonnenstrahlung unterstützt den Aufbau eines gesunden Immunsystems und hilft diesem beim Schutz des Zentralen Nervensystems

Pflanzenschutzmittel können Nerven schädigen [emed-MS.de, 5.12.2018]

Inwieweit Glyphosat oder freiverkäufliche glyphosathaltige Pflanzenschutzmittel Einfluss auf Zellen des peripheren Nervensystems haben, das haben Neurowissenschaftler der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikums Essen (UK Essen) untersucht. Das Ergebnis: Glyphosat-basierte Pflanzenschutzmittel können schädigenden Einfluss auf das sogenannte periphere Nervensystem haben. Dabei spielen nicht deklarierte und benannte Inhaltsstoffe in diesen Pflanzenschutzmitteln eine wichtige Rolle.

What to know about multiple sclerosis and mood swings [medicalnewstoday.com, 4.12.2018]

Mood swings can be common in people with multiple sclerosis. The condition attacks the nerve cells, and a person may feel changes in their mental and physical health. Mood swings can take many forms that have different causes and treatment options.

Die US-Gesundheitsbehörde hat eine Warnung für das Novartis-Mittel Gilenya veröffentlicht [finanzen.ch, 21.11.2018]

Wie die Behörde am Dienstagabend auf ihrer Webseite warnte, kann sich die Multiple Sklerose (MS) bei Patienten deutlich verschlimmern, wenn sie das Mittel absetzen. Eine ähnliche Warnung hatte es bereits zu Jahresbeginn in Europa gegeben.

Update Multiple Sklerose: wie Umweltfaktoren und Darmbakterien die Entzündung befeuern [medizin-aspekte.de, 2.11.2018]

Über welche Mechanismen diese Faktoren in das Krankheitsgeschehen eingreifen und welche Rolle Darmbakterien bei Multipler Sklerose spielen, ist derzeit Gegenstand intensiver Forschung, so Ralf Gold heute auf der Neurowoche.

Die maximal erlaubte Tagesdosis von Vitamin B6 in Nahrungsergänzungsmitteln wurde nun in den Niederlanden gesetzlich festgelegt [lareb.nl, 18.10.2018]

Hohe Vitamin-B6-Dosen scheinen eine Neuropathie verursachen zu können. Der holländischen Arzneimittelbehörde liegen Berichte zu über hundert Fällen vor, die eine Neuropathie im Zusammenhang mit der Einnahme von frei verkäuflichen Vitamin-B6-haltigen Präparaten beschreiben. Deshalb gelten in Holland seit Kurzem neue Limiten, und zwar dürfen nicht mehr als 21 mg Vitamin B6 pro Tag zugeführt werden; für Kinder sind – altersabhängig – niedrigere Grenzwerte festgelegt.

Verbindung zwischen Darmflora und Multipler Sklerose entdeckt [media.uzh.ch, 10.10.2018]

Bei der Multiplen Sklerose wird das Hirngewebe von einer fehlgeleiteten Antwort des körpereigenen Abwehrsystems geschädigt. Bei der Entstehung der Krankheit könnten bakterielle Darmbewohner eine viel größere Rolle spielen als bisher angenommen, wie Forschende der Universität Zürich in ihren Arbeiten zeigen.

Venen erweitern, Kopfschmerzen und Fatigue verringern? [amsel.de, 1.10.2018]

Die Theorie einer Blutstauung (CCSVI) als Ursache der Multiplen Sklerose ist längst vom Tisch. Das musste sogar ihr früherer Verfechter, der italienische Gefäßchirurg Paulo Zamboni, einräumen. Weder leiden Menschen mit Multipler Sklerose besonders häufig unter einer Einengung der Halsvenen noch sind solche Engpässe in den Halsvenen gar die Ursache für MS. Schon gar nicht kann eine Weitung eingeengter Venen eine MS heilen.


Lesenswerte Studien:

Alshahrani, F., Aljohani, N., Sep. 2013. Vitamin d: deficiency, sufficiency and toxicity. Nutrients 5 (9), 3605-3616.

Juzeniene, A., Moan, J., Apr. 2012. Beneficial effects of UV radiation other than via vitamin d production. Dermato-endocrinology 4 (2), 109-117.


Und wenn Sie helfen wollen, dass unser Projekt weiterlebt, unterstützen Sie uns über drei einfache Wege!

betterplace button

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts oben auf dieser Seite.

Life-SMS und sonst so: Wie schädlich kann ein Kontrastmittel sein?


An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unserem Kernthema lebensstil-orientierte und eigenverantwortliche Behandlung der MS haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend den von uns vertretenen Positionen, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage. Neuerdings verweisen wir am Ende zeitweilig auch auf aktuelle frei verfügbare Studien – machen Sie sich selbst ein Bild!

[Photo: Marco Leal]


Wie schädlich kann ein Kontrastmittel sein? [wdr.de/mediathek, 18.9.2018]

Kontrastmittel werden bei der MRT-Untersuchung eingesetzt, etwa bei der Suche nach Tumoren. Ist der Stoff Gadolinium jedoch möglicherweise gesundheitsschädlich?

Warum der Körper gegen sich selbst kämpft – Autoimmunerkrankungen [swr.de, 18.9.2018]

Videobeitrag: Autoimmunerkrankungen nehmen zu. Inzwischen verstehen Mediziner immer besser, wie und warum sie entstehen.

Multiple Sklerose – Passivrauchen vermutlich Risikofaktor für MS bei Kindern [mittelrhein-tageblatt.de, 18.9.2018]

Passivrauchen steht bei Erwachsenen im Verdacht ein Risikofaktor für Multiple Sklerose zu sein. Doch wie sieht es bei Kindern aus? Eine Untersuchung nordamerikanischer Forscher zeigte, dass die Kombination aus einer genetischen Veranlagung und Passivrauchen das Risiko anstiegen ließ.


Lesen Sie auch unsere aktuelle Veröffentlichung MS ist keine Einbahnstraße.

7 Erfolgsgeschichten aus dem wahren Leben!

So erhalten Sie das E-Book………


Multiple sclerosis: Healthful diet tied to lower risk [medicalnewstoday.com, 17.8.2018]

Eating a healthful diet that is rich in vegetables, fish, legumes, eggs, and poultry is tied to a lower risk of multiple sclerosis, a long-term disease that affects the brain, spinal cord, and optic nerve in the eyes.

Kann Schafgarbe den Effekt einer Multiple Sklerose-Therapie verstärken? [amsel.de, 16.8.2018]

In einer kleinen Studie wurde untersucht, ob eine begleitende pflanzliche Therapie mit dem Extrakt aus der Schafgarbe die Effektivität einer Standardtherapie zur Behandlung der Multiplen Sklerose erhöhen kann.

Video von der DGN: Welche Rolle spielt Vitamin D bei Multipler Sklerose? [youtube.com, 1.8.2018]

Auch die Schulmedizin glaubt an Vitamin D und Multiple Sklerose und empfiehlt das Sonnenlicht als Präventionsfaktor bei Kindern.


Und wenn Sie helfen wollen, dass unser Projekt weiterlebt, unterstützen Sie uns über drei einfache Wege!

betterplace button

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts oben auf dieser Seite.

Life-SMS und sonst so: Aktuelles und lesenswerte Studien

Photo: Tyler Nix@jtylernix


An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unserem Kernthema lebensstil-orientierte und eigenverantwortliche Behandlung der MS haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend den von uns vertretenen Positionen, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage.

Da wir nicht alles Wichtige selbst kommentieren können, verweisen wir neuerdings am Ende auch auf die ein oder andere aktuelle frei verfügbare Studie – machen Sie sich gerne selbst ein Bild!

Bevor Sie weiterlesen, ein Hinweis in eigener Sache.

Dieses Projekt ist komplett privat finanziert und unabhängig von “Big Pharma”. Helfen Sie mit dabei, dass dies so bleibt und denken Sie an uns mittels einer kleinen oder auch größeren Spende via Betterplace. Übrigens ist die Webseite unseres Projektträgers der Deutschen Stiftung für Gesundheitsinformation und Prävention (DSGIP) vorübergehend ein Opfer des” DSGVO-Wahnsinns” geworden. Wir hoffen, dass dieses Problem in den nächsten Tagen gelöst ist. Die Stiftung und das Projekt arbeiten aber wir gewohnt weiter und Ihre Spenden kommen an der richtigen Stelle an!

Krankenkassen müssen technisch aufwändiges Fußheber-System Ness L 300 bezahlen [emed-ms.de, 11.7.2018]

Die Gerichte haben sich überzeugt davon gezeigt, dass das neue Fußheber-System entscheidende Verbesserungen für die Gehfähigkeit und Mobilität der Versicherten mit sich bringt und daher die Versorgung erforderlich und gerechtfertigt ist.

Lösungsmittel und Rauchen könnten das MS-Risiko enorm erhöhen [amsel.de; 6.7.2018]

Wer über eine genetische MS-Disposition verfügt und zudem raucht und Lösungsmitteln ausgesetzt ist, könnte in dieser Kombination 30-fach erhöhtes MS-Risiko haben. Das fanden schwedische Forscher heraus.

Multiple Sklerose: Mögliche schwere Nebenwirkungen einer Daclizumab-Therapie erkennen [emed-ms.de, 19.06.2018]

Schwere Enzephalitiden und Meningoenzephalitiden können nach einer Daclizumab-Therapie auftreten und haben zur Marktrücknahme des Medikaments geführt. Da diese Nebenwirkungen auch noch Monate nach Absetzen entstehen können, müssen die Patienten langfristig gut beobachtet werden. Erkenntnisse aus sieben untersuchten Fällen aus dem KKNMS-Zentrum Göttingen sollen behandelnden Neurologen helfen, diese gefährlichen Erkrankungen zuverlässig zu erkennen.

Kanadischer Senat verabschiedet Gesetz zur Legalisierung von Cannabis [aerzteblatt.de, 8.6.2018]

Ottawa – Der kanadische Senat hat am 7.6.18 ein Gesetz zur Legalisierung von Cannabis verabschiedet. Das Gesetz passierte die Kongresskammer mit 52 Ja-Stimmen. Es gab 30 Gegenstimmen und eine Enthaltung. Damit könnte Kanada bald das erste westliche Industrieland sein, in dem der Konsum von Haschisch vollständig legal ist.

Spinal Fluid May Provide Clues to MS Progression [healthline.com, 16.5.2018]

Forscher sagen, dass Rückenmarksflüssigkeits- und Bluttests Gesundheitsversorgern helfen könnten, festzustellen, welche Personen ein Risiko für ein schnelleres Fortschreiten der Multiplen Sklerose haben könnten.

Lesenswerte frei verfügbare Studie(n)


Simpson, S., van der Mei, I., Lucas, R. M., Ponsonby, A.-L. L., Broadley, S., Blizzard, L., Ausimmune/AusLong Investigators Group, Taylor, B., 2018. Sun exposure across the life course significantly modulates early multiple sclerosis clinical course. Frontiers in neurology 9.

http://view.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29449827 


Und wenn Sie helfen wollen, dass unser Projekt weiterlebt, unterstützen Sie uns über drei einfache Wege!

betterplace button

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts oben auf dieser Seite.